Uncategorized

Drobo

Nachdem ich nun Kubuntu 9.10 wieder installier habe geht alles. Bei 10.04 ist was schief gegangen und ich konnte KDE nicht mehr verwenden (öffnen eines Terminal Fensters führte zu einem Segfault in X…)

Seit über einer Woche habe ich nun eine Drobo, für alle denen dies nichts sagt: http://www.drobo.com/products/drobo.php

Leider wird Linux nicht offiziell unterstützt, auch ext3 hat noch manche makken. Zum Glück gibt es hier jedoch Bemühungen das Dashboard auch für Linux verfügbar zu machen (http://drobo-utils.sourceforge.net/). In der Theorie kann die Drobo LUN Größen von 1 bis 16 Tb annehmen, empfohlen wird mit ext3 2Tb. Ich habe natürlich 8Tb versucht – erstellen des FS hat über 4h gedauert, danach lies sich das Volume auch beschreiben, jedoch nicht mehr mounten😦. Danach die LUN Größe auf 2 Tb gestellt und seither damit verwendet.

Anfangs habe ich eine 1.5 Tb Platte verwendet, diese bis 700Mb gefüll – dann hat Drobo zu Mekkern begonnen (Rote Lampe auf der Vorderseite wo sie eine neue Platte wollte + Blauer Füllzeiger am Rand). Als zweite Platte ist nun eine 1Tb Platte drinnen, damit ist das Gesamtvolumen auf 1Tb (zum Nachrechnen: http://www.drobo.com/resources/drobocalculator.php). Derzeit schiebe ich den Inhalt einer weiteren Platte hin und her um diese auch noch in die Drobo schieben zu können (1.5Tb), damit wäre der Verfügbare und “gesicherte” Platz bei 2.3 Tb.

Beim hinzufügen von Platten braucht die Drobo immer eine Weile (erstes Relayout hat bei mir etwas über 24h gedauert). Auch sollte man nicht vergessen das die Platte formatiert wird sobald man diese hinzufügt!

Bis jetzt habe ich nur Daten auf die Drobo geschrieben, über USB geht dies wunderbar (FireWire800 ist auch vorhanden). Tempo ist bei ca 20-30Mb/s schreiben, sowie der “gelbe” Bereich erreicht ist beläuft es sich auf 1-2Mb/s um auf den mangelnden Speicherplatz hinzuweisen. Um dann eine weiter Platte hinzuzufügen muss man diese nur in die Drobo schieben, keine Unterbrechung der Verwendung bzw bestehender Kopiervorgänge!🙂

Alles in allem bin ich mit meiner Drobo bis jetzt zufrieden. Es stört zwar keine LUN’s mit mehr als 2 TB anlegen zu können aber es ist angenehm das hier 2Tb = 2024Gb verwendet wird! Beim Auspacken bekommt man das gefühl etwas besonderes zu sein – Fotos sind unten. Über die DroboShare kann ich derzeit leider nichts schreiben da ich diese noch nicht verwende (im Studentenheimnetzwerk eh irgendwie sinnlos)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s